Junkie

  Live-Hörspiel nach dem gleichnamigen Schauspiel von Inge Debelts

Axel ist drogensüchtig.  Jeder weiß es – im ganzen Haus. Er lebt zusammen mit seinem Vater und seiner Schwester Tanja  –  und für diese drei Menschen wird das Leben mit dem Drogenproblem zur Hölle. Da ist Tanja, die mit der Krankheit, der Sucht, mit dem Verbrechen des Bruders nichts mehr zu tun haben will.
Da ist Axel : in einem Moment ein kaltblütiger Verbrecher  –  im nächsten Moment wird der 21-jährige wieder zum Kind, das Schutz bei seinem Vater sucht . . .
und da ist Harald, der Vater von Tanja und Axel, der aus übertriebener Fürsorge und Zuneigung versucht, die Wahrheit zu verdrängen. Am Ende aber muss er resignieren und sich der Realität stellen . . .  bis zum ebenso konsequenten wie erschütternden, bis zum kompromisslosen Ende . . .